lovely sister love


Erste Eindrücke: Yosuga no Sora by waaargh
5. Oktober 2010, 6:24 pm
Filed under: Anime & Manga | Schlagwörter: ,

„Kasugano Haruka and his twin sister Sora have lost both their parents in an accident, and with them all their support. They decide to move out of the city to the rural town where they once spent summers with their late grandfather. At first everything seems familiar and peaceful, but changes come as Haruka starts to remember things from his youth.“

Okay, ich habe keine Ahnung, was ich gerade geguckt habe. Als ich den Trailer gesehen habe, hab ich auf jeden Fall etwas völlig anderes erwartet. Ich sehe Inzest und blanke Nippel. Don’t know if want. Zu meiner Schande muss ich jedoch gestehen, dass ich’s trotzdem ziemlich unterhaltsam fand.. Irgendwie scheint’s ja zumindest auch noch ne tiefere Story zu haben, zumindest gibt’s ne Menge Anspielungen in die Richtung und ist ja bei Eroges meistens so. Ich denk mal, ich schau’s just for fun weiter – fand’s mal wieder wunderbar, dass natürlich alle Mädchen sofort auf den unscheinbaren Hauptcharakter stehen lol.. Und wtf, warum ist das alles unzensiert? Irgendwie nimmt heutzutage die Zahl der Animes, die man seinen Bekannten zeigen könnte ohne sich dafür zu schämen ziemlich stark ab..

Für Yosuga no Sora gibt’s erstmal 6 von 10 Punkten. Ich hab übrigens auch in Otome Youkai Zakuro reingeguckt, was für mich allerdings ein Instant Drop war. Nicht, dass sich die Leute darüber wundern, dass ich allem nur ’ne relativ hohe Bewertung gebe – für mich ist 6 Punkte schon ziemlich schlecht, aber eben noch relativ unterhaltsam. An allem unter 6 hab ich quasi gar keinen Spaß mehr, und das guck ich dann auch erst gar nicht.

Grüße, waaargh