lovely sister love


Black Butler ist nicht mehr.. by waaargh
27. Februar 2009, 7:59 pm
Filed under: Figuren | Schlagwörter: ,

„Have you been taught how to beg?“

Gott, die Dinger waren vielleicht schwer aufzubauen.. Aber wenn man’s einmal hinbekommen hat, hält’s auch, zum Glück. Eigentlich wollte ich sie mir ja gar nicht holen, aber.. wenn man noch n bisschen Geld übrig hat und sich plötzlich das Bedürfnis zeigt, alle bisher erschienen Kuroshitsuji Figuren zu besitzen.. ^-^; Und irgendwann hat auch mal wer von der Livejournal die Texte auf den Basen übersetzt, superb! Die Fotos sind n bisschen schlecht, aber ich hatte letztens kein Licht..

Warum kauft beim Fast Food Duell jetzt eigentlich immer diese komische Tuse ein? Ich will meinen Achim wiederhaben :(
Das war’s im übrigen auch schon, irgendwie passiert hier momentan nix.. Ich müsste noch Unmengen von Dingen tun, 4 Modelkits bauen, 3 Nendoroids customizen, mindestens 20 Mangas lesen, aber mir fehlt momentan total die Zeit.  Naja, whatever..

Weiterlesen »



Girls just wanna..? by waaargh
22. Februar 2009, 11:37 pm
Filed under: Dolls

Normalerweise würde ich ja jetzt n Eintrag über das tolle Essen im Chilli House schreiben.. aber, das könnt ihr genauso gut bei meinem Schwesterchen lesen. Haben jetzt eigentlich alle Blogs? Meine Linkliste hat sich schlagartig um zwei Leute erweitert xD‘ Nicht, dass ich das schlecht fände, immerhin ist Leute stalken sehr unterhaltsam. Ich hab gestern übrigens Tori Teriyaki Reis gegessen – Teriyaki Sauce ist harrr! ♥

Und, ja, jetzt hab ich eigentlich gar nichts mehr zum schreiben.. Ich genieße meine restlichen freien Tage, bis ich dann Mittwoch direkt wieder 8 Stunden vor mir hab.. aber, lassen wir das, soweit ist’s ja noch nicht. Stattdessen bin ich in den letzten Tagen mal wieder zu der Erkenntnis gekommen, dass ich mir unbedingt bei Gelegenheit irgendeine Einnamequelle anschaffen sollte.. insbesondere, weil meine Hobbies irgendwie immer teurer zu werden scheinen.. Momentan gibt’s so vieles, das auf meiner „irgendwann mal..“-Liste steht.. xD‘ Aber da ich schon lange in keinem Post mehr richtig rumgejammert hab, gönn ich mir das jetzt..

Weiterlesen »



Shikabane Hime ist gar nicht so schlecht by waaargh
17. Februar 2009, 11:31 pm
Filed under: Anime & Manga | Schlagwörter:

..finde ich zumindest, und man konnte wirklich sehr viel Schlechtes darüber lesen. „Shikabane Hime“ ist die momentan aktuellste Serie des Anime Studios „Gainax“, die u.a. auch für „Tengen Toppa Gurren Lagann“ und „Neon Genesis Evangelion“ verantwortlich waren. Eigentlich wollte ich schon viel früher mal reinschauen, aber der Timer von den Subs damals war völlig falsch – heißt, die Synchronisation hat zeitlich rein gar nicht mit den Untertiteln übereingestimmt, was ziemlich unschön ist. Aber nachdem ich aus Berchtesgarden zurück war hab ich’s dann nochmal probiert – wer errät, was mich zum schauen angetrieben hat, kriegt nen virtuellen Keks ^-^;

„After being murdered, Makina Hoshimura turns into a „living corpse“. Armed with dual submachine guns, she must kill 108 other corpses in order to gain entry into heaven. She is assisted in this task by Keisei Tagami, a Buddhist priest with links to an anti-corpse group known as the Kougun Cult.“

Zugegeben, auf den ersten Blick wirkt Shikabane Hime wie ein billiger „jede Woche ein neues Monster“-Anime, aber dabei bleibt’s nicht lange und selbst damit wär es noch interessant gewesen, weil Gainax das Ganze wunderbar in Szene setzt. Ich liebe diesen typischen Zeichenstil ja sowieso – meiner Meinung nach ist es ein echtes Manko bei den meisten Animes, dass sie gewöhnlich in knallbunten Farben gehalten sind. Bei Gainax nicht. Selbst bei Tengen Toppa Gurren Lagann, was ja an sich sehr bunt war, war es trotzdem immer stimmig und hat gut gepasst. Plus, sie schaffen es wahrscheinlich am elegantesten von allen, immer wieder Fanservice einzubauen, ohne, dass es auf die Nerven geht. Ein Dankeschön von meinen Augen.
Wo waren wir? Ach ja, bei der Story. Das ganze fängt relativ oberflächlich an, doch mit der Zeit wird wirklich Spannung aufgebaut und es kommt immer mehr Tiefgang rein. Ich meine, kein Wunder, dass ich in gerade mal drei Tagen schon bei Folge 12 bin.. xD‘

Naja, morgen hab ich lange Unterricht, werd also wieder erst irgendwann nach 16 Uhr zu Hause sein, bah. Zum Glück haben wir Donnerstag ab Ende der vierten Stunde keinen Unterricht mehr und danach erstmal 5 Tage frei 8D



Can’t hurry love by waaargh
15. Februar 2009, 1:16 pm
Filed under: Alltag, Unterwegs | Schlagwörter: ,

Yay, seit Freitag Abend bin ich endlich wieder zurück in Deutschland bzw. weg aus Bayern :D‘ Eigentlich hatte ich erst vor, zu schreiben, wenn ich endlich n paar Fotos hab, aber wahrscheinlich holen die am Wochenende alle ihren Schlaf nach.. Kann also noch dauern, bis ich die mal bekomm. Hoffentlich brennt das irgendwer auf CD, sonst wird das wieder ein einziges Chaos. Das Foto oben war übrigens die Aussicht aus unserem Zimmer, harr.

Weiterlesen »



Quadrat im Kreis by waaargh
3. Februar 2009, 4:25 pm
Filed under: Alltag

Argh.. In ein paar Tagen, oder genauer gesagt Samstag morgen gegen sieben Uhr morgens, fahr ich schon los nach Bayern zum Skifahren bzw. werde dazu gezwungen, mitzufahren, und ich hab noch nichts vorbereitet >_>; Ich muss mir auf jeden Fall noch Musik auf den MP3-Player laden und überlegen, wie ich die 8 bis 10 Stunden Fahrt überlebe.. Wird echt ein Spaß, insbesondere, weil mir in Bussen nach spaetestens einer halben Stunde schlecht wird. Bah, ey.. Ich weiß echt nicht, was der ganze Mist soll. Das ganze wird anstrengender als normaler Unterricht und ich hab wirklich gar keine Lust darauf, jeden Tag um halb fünf (!) aufzustehen und mindestens 6 bis 7 Stunden taeglich Ski zu fahren. Meine Beine waren schon nach nem zweistündigen Skihallen Besuch für mehrere Tage völlig unbrauchbar. Zumindest werd ich wahrscheinlich abspecken können, weil ich so früh morgens eh nix essen kann, es mittags nur Suppe gibt und ich eigentlich noch nie erlebt habe, dass das Essen in irgendeiner Jugendherberge gut geschmeckt hat, lol.. Hoffentlich brech ich mir am ersten Tag irgendwas.